Therapie

Fitnessgeräte Made in Germany

Therapie – Wirksame Heilung durch Physiogeräte

Physiotherapie ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst. Wirksamkeiten von Massagen, Wärme und Bewegung sind seit langer Zeit bekannt. Die Gesamtheit aller Angelegenheiten des menschlichen Bewegungsapparates bilden das Fachgebiet der modernen Physiotherapeuten. Physiotherapeutische Maßnahmen beschränken sich nicht nur auf Alterserkrankungen, sondern auch auf orthopädische, rheumatische und neurologische Erkrankungen.

Das Behandlungsspektrum der Physiotherapie ist breit und reicht, abhängig vom Krankheitsbild, von Wärme-und Kältebehandlungen, Massagen, Krankengymnastik bis hin zur Bewegungstherapie. Auch Rückentherapie und Sporttherapie unterstützen die Patienten bei einer schnelleren und langfristigen Regeneration und sind insbesondere im bewegungstherapeutischen Bereich äußerst wirksam.

Die Auswahl der im Therapiebereich verwendeten Physiogeräte ist groß. ModularSports Physiogeräte sind hervorragend an die Ansprüche von physiotherapeutischen Praxen und den Bedürfnissen ihrer Patienten angepasst.

 

Therapeutisches Training – Wirksame Unterstützung durch Physiogeräte

Im Rahmen des therapeutischen Trainings wird gerätegestützte Krankgengymnastik (KGG) verordnet. Hierbei werden Physiogeräte und Zugapparate verwendet, um eine schwache Muskulatur wiederaufzubauen und muskuläre Dysbalancen zu korrigieren. Durch das therapeutische Aufbautraining verbessert der Patient Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Koordination.

Die Therapie erfolgt individuell mithilfe der Physiogeräte und ist damit sowohl für Sportunerfahrene als auch für Sportler geeignet, die sich im Rehabilitationsprozess nach einer Sportverletzung befinden. Zur Unterstützung der Therapie werden verschiedene Kleingeräte, Seilzuggeräte und Krafttrainingsstationen verwendet. Letzte können isolierte Muskelgruppen trainieren, indem sie dynamische Bewegungen vorgeben, die der Patient aktiv mitmacht.

Warm-up

Das Aufwärmen erfolgt in der Regel mithilfe von Laufbändern, höhenverstellbaren Fahrrädern, Crosstrainern und Oberarmergometern. In dieser Phase wird der Patient durch die Physiogeräte noch nicht zu sehr beansprucht, sodass er noch genug Kraft für sein eigentliches Training hat.

Als Nächstes stehen Koordinationsübungen auf dem Plan, die aus trainingswissenschaftlicher Sicht immer vor dem Krafttraining stattfinden sollten. Hierfür werden Physiogeräte wie Balanceboards, Schlingentrainer sowie Bälle verwendet. Aber auch Eigengewichtsübungen sind oft Teil des Therapieprogramms. Diese Übungen sind insbesondere bei Beschwerden im unteren Rücken, den Sprunggelenken, Knien und Hüfte von Bedeutung, da sie auf eine Instabilität des Bewegungsapparates zurückzuführen sind.

Krafttraining

Nach dem Warm-up geht es ans Krafttraining, welches an den dafür vorgesehenen Geräten im Zirkel durchgeführt wird. Rückenstrecker, Bauchmaschine, Rudermaschine und Latzug sind hier die Physiogeräte der Wahl. Neben dem Schulterbereich wird großen Wert auf das Rumpftraining gelegt. Der Rumpf verdient besondere Aufmerksamkeit im Training, da er den gesamten Körper stabilisiert, leider im Alltag falsch belastet wird und daher häufig diverse Probleme nach sich zieht.

Der untere Extremitätenbereich wird durch Physiogeräte wie Beinstrecker, Kniebeuger, Kniestrecker, Hüftabduktor und Hüftadduktor trainiert. Das Trainieren der einzelnen Muskelgruppen erweist sich insbesondere nach Verletzungen oder Operationen am Knie als äußerst effektiv. Das Krafttraining stellt den anstrengenden Schwerpunkt des therapeutischen Trainings dar.

 

Cool-down

Die letzte Trainingsphase ist das sogenannte Cool-down. Hier werden Boden- und Dehnübungen durchgeführt, die der Patient entweder mithilfe entsprechender Physiogeräte oder dem Eigengewicht umsetzt. Ganz typisch kommt hier die Faszienrolle zum Einsatz, mit der der Patient eine Eigenmassage durchführen kann.

 

Fazit zu den Physiogeräten

Wenn es um den menschlichen Bewegungsapparat geht, sind Physiotherapeuten absolute Spitzenprofis. Die moderne Bewegungstherapie und Krankengymnastik wird inzwischen durch viele nützliche und hochwirksame Physiogeräte unterstützt. Dabei werden die Geräte in jeder Trainingsphase ganz gezielt eingesetzt, um den Patienten bei einer schnelleren Heilung behilflich zu sein.

ModularSports bietet hochwertige und nachhaltige Physiogeräte, die auch in kleinen Physiotherapiepraxen einen Platz finden, da sie durch ein revolutionäres System besonders platzsparend in die Räumlichkeiten integriert werden können.